Tribal

PROGRAMM – 32. AFRICA FESTIVAL

Donnerstag, 12.08.2021

11:00 – 22:00 Basar & Essensstände

Freitag, 13.08.2021

11:00 – 22:00 Basar & Essensstände

Samstag, 14.08.2021

11:00 – 22:00 Basar & Essensstände

Sonntag, 15.08.2021

11:00 – 22:00 Basar & Essensstände

Early

11:00 DJ HI JOHN (Jamaica)
12:00 FASHION SHOW (Madame Rama, 
 Senegal)
12:15 VERSTEIGERUNG FOTOAUSSTELLUNGEN
12:30 IBU GESCHICHTENERZÄHLER
14:00 ADJIRI (World music from Ghana)
15:30 DJ HI JOHN (Jamaica)
16:00 FESTIVALPAUSE MIT ADESA Straßenparade

Early

11:00 DJ NOMI (Ghana) & DJ UKAI (Angola)
12:00 FASHION SHOW (Madame Rama, 
 Senegal)
12:15 VERSTEIGERUNG FOTOAUSSTELLUNGEN
12:30 IBU GESCHICHTENERZÄHLER
14:00 SALIOU CISSOKHO & FRIENDS (Sounds from Senegal and Guinea)
15:30 DJ NOMI (Ghana) & DJ UKAI (Angola)
16:00 FESTIVALPAUSE MIT ADESAStraßenparade

Early

11:00 DJ MISTA WALLIZZ(Senegal)
12:00 FASHION SHOW (Madame Rama, Senegal)
12:15 VERSTEIGERUNG FOTOAUSSTELLUNGEN
12:30 IBU GESCHICHTENERZÄHLER
14:00 JISR // BRÜCKE (Moroccan Music)
15:30 DJ MISTA WALLIZZ(Senegal)
16:00 FESTIVALPAUSE MIT ADESA Straßenparade

Early

11:00 DJ FREEGAH (Nigeria)
12:00 FASHION SHOW (Madame Rama, Senegal)
12:15 VERSTEIGERUNG FOTOAUSSTELLUNGEN
12:30 IBU GESCHICHTENERZÄHLER
14:00 MARIAMA (The songwriter lady and voice from Freetown)
15:30 DJ FREEGAH (Nigeria)
16:00 FESTIVALPAUSE MIT ADESA Straßenparade

Late

17:00 DJ NOMI (Ghana) & DJ UKAI (Angola)
18:00 Eröffnung durch den OB der Stadt Würzburg
18:30 IBU GESCHICHTENERZÄHLER
19:00 WEINPRÄSENTATION
20:00 AWA LY (Senegal)
21:30 DJ NOMI (Ghana) & DJ UKAI (Angola)

Late

17:00 DJ MISTA WALLIZZ(Senegal)
18:00
FASHION SHOW (Madame Rama, 
Senegal)
18:30
IBU GESCHICHTENERZÄHLER
19:00
WEINPRÄSENTATION
20:00 AMI & WALLY WARNING 

(Good vibes with Carribbean roots) 

21:30 DJ MISTA WALLIZZ
(Senegal)

Late

17:00 DJ FREEGAH (Nigeria)
18:00 FASHION SHOW
(Madame Rama, 
Senegal)
18:30 IBU GESCHICHTENERZÄHLER
19:00 WEINPRÄSENTATION
20:00 CUBA VISTA
(Traditional Son, Salsa 
 and Rumba from Cuba) 

21:30 DJ FREEGAH
(Nigeria)

Late

17:00 DJ HI JOHN (Jamaica)
18:00 FASHION SHOW
(Madame Rama, 
Senegal) 

18:30 IBU GESCHICHTENERZÄHLER
19:00 WEINPRÄSENTATION
20:00 JAHCOUSTIX
(Reggae made in 
 Germany with world roots) 

21:30 DJ HI JOHN
(Jamaica)

Stand: 02.06.2021
(Programmänderungen jederzeit vorbehalten!)

 ◊ DONNERSTAG, 12. August 2021

Adjiri Odametey

EARLY | SHOWBEGINN: 14.00 UHR

ADJIRI ODAMETEY

CROSSOVER MUSIC FROM GHANA

Eine warme und erdige Stimme ist das Markenzeichen des ghanaischen Sängers und Songwriters Adjiri Odametey. Diese Stimme in Verbindung mit einheimischen Instrumenten wie der Kora, der Kalimba, dem Balafon und der Mbira zieht Zuhörer in ihren Bann. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Als ein Botschafter von authentischer afrikanischer Musik, hat Adjiri mühelos Erfolg als Crossover-Künstler.“ Bei dem Konzert wird er von vier weiteren Musikern begleitet.

 

LATE | SHOWBEGINN: 20.00 UHR

AWA LY

SENGALESE JAZZ, SOUL AND FOLK ROOTS

In Paris, als Tochter senegalesischer Eltern geboren, hat sie schon seit längerem in Italien ihre neue Heimat gefunden. Musikalisch ist sie aber ihren westafrikanischen Wurzeln stets treu geblieben. Bei einem Meeting 2016 in Dakar schrieb und sang sie zusammen mit Faada Freddy von Daara J Family „Here“ - ein eindrucksvoller Song über das Schicksal der Bootsflüchtlinge im Mittelmeer. Ansonsten ist sie eine vielseitige Ausnahmekünstlerin, die nebenbei auch schon als Schauspielerin in diversen Filmen, wie „Black And White“ (2008), mitgespielt hat. 2017 erschien ihr erstes Solo-Album „Five And A Feather“. Diesmal wird sie unter anderem auch Songs aus ihrer neuen, aktuellen CD „Safe and Sound“ präsentieren. Es erwartet uns eine spannende musikalische Reise, in der die Grenzen von afrikanischen Folk Roots mit modernem Jazz, Soul und Afro Pop zusammen verschmelzen.

 

Tribal

 ◊ FREITAG, 13. August 2021

EARLY | SHOWBEGINN: 14.00 UHR

SALIOU CISSOKHO & FRIENDS

SWEET KORA AND BALAFON SOUNDS FROM SENEGAL AND GUINEA

Saliou Cissokho aus der Casamance im Senegal hat schon unzählige Male das Africa Festival Publikum mit seinen wunderbaren Kora-Klängen verzaubert, ob als Solo-Artist unter der Festival-Brücke, oder wie beim 31. Africa Festival im Kollektiv „Anna & Saliou Cissokho". Nun hat er sich mit dem Gitarristen Djely Kouyaté aus Guinea zusammen getan, der auch die traditionellen Instrumente, wie das Balafon oder die Kalimba, hervorragend beherrscht und schon mit Aicha Kouyaté und Seyni & Yeliba zusammen gearbeitet hat. Wir erwarten eine besondere Premiere!

 

LATE | SHOWBEGINN: 20.00 UHR

AMI & WALLY WARNING feat. SPECIAL GUESTS

GOOD VIBES WITH CARIBBEAN ROOTS

Ami und ihr Vater Wally Warning sind, ob im familiären Bereich oder auf den Konzertbühnen, ein eingespieltes Team. Mit den Vibes und Roots der Karibikinsel Aruba im Blut und im Herzen begeistern sie schon seit Jahren ihr Publikum, ob als Solo-Künstler mit ihren Projekten oder, wie diesmal in einem Africa Festival Special, als Duo. Von Reggae, über Soul bis hin zu auch in deutscher Sprache vorgetragenen gefühlvollen Songs reicht ihr musikalisches Spektrum. Dabei dürfen wir uns zusätzlich diesmal über spannende „Special Guests“ zur Unterstützung auf unserer ´Open Stage´ freuen.

 

Ami & Wally

Tribal

◊ SAMSTAG, 14. August 2021

Projekt Jisr

Projekt Jisr

EARLY | SHOWBEGINN: 14.00 UHR

PROJEKT JISR // BRÜCKE

CELEBRATING THE DIVERSITY OF MOROCCAN MUSIC

In Marokko mischen sich seit Jahrtausenden die verschiedensten Musikstile und Traditionen: die rhythmisch so reiche klassische arabische und afrikanische Musik, Berbermusik aus dem Atlas, Sahara Blues, Gnawa-Musik, aber auch andalusische Musik. „JISR // BRÜCKE“, das neue musikalische Projekt um den marokkanischen Sänger und Gembrispieler Mohcine Ramdan unternimmt einen spannenden Streifzug durch diese diversen Musikstile. Mit dabei ist der Oud-Virtuose Roman Bunka und der Perkussionist Rhani Krija, der durch seine Zusammenarbeit mit Sting, Klaus Doldinger und Salif Keita bekannt ist.

 

LATE | SHOWBEGINN: 20.00 UHR

CUBA VISTA

TRADITIONAL SON, SALSA AND RUMBA FROM CUBA

Die exzellente Band um die kubanische Sängerin Mireya Coba Cantero wird die Besucher auf eine Reise durch die schönsten musikalischen Landschaften Kubas mitnehmen. Schwungvoller Son, feuriger Salsa und treibender Rumba sorgen für gute Laune. Wer die Musik von „Buena Vista Social Club“ kennt, Mojitos und Cuba Libre mag, sollte unbedingt Bekanntschaft mit der Musik von Cuba Vista machen! Die Band wird kubanische Gastmusiker zum -Africa Festival mitbringen.

 

 

Tribal

 ◊ SONNTAG, 15. August 2021

Mariama

EARLY | SHOWBEGINN: 14.00 UHR

MARIAMA

THE SONGWRITER LADY AND VOICE FROM FREETOWN

In Freetown / Sierra Leone erblickte Mariama Jalloh das Licht der Welt. Im deutschen Bergisch Gladbach wuchs sie auf und ist jetzt in Paris, genauso wie in Köln oder dem Rest der Welt zu Hause. Ihre ersten musikalischen Schritte machte sie mit Adé Bantu ́s „Brothers Keepers“ und seiner „Afrobeat Academy“. 2012 brachte die Sängerin und Songwriterin dann ihr Debütalbum „Easy Way Out“ auf den Markt. Seitdem wird ihre Stimme auch von den westafrikanischen Stars, wie Moh!Kouyaté („Darre“) oder Faada Freddy („I Need A Dollar“), geschätzt.

LATE | SHOWBEGINN: 20.00 UHR

JAHCOUSTIX

REGGAE MADE IN GERMANY WITH WORLD ROOTS

Diplomatensohn Dominik Haas, alias „Jahcoustix”, war schon in jungen Jahren durch die Tätigkeit seines Vaters als Botschafter stets mit den unterschiedlichsten Kulturen, Menschen und Strömungen in Kontakt gekommen. Ägypten, Ghana, New York, Mexiko und Liberia waren seine Lebensstationen. Mit 19, in Kenia, lernte er den Reggae kennen und lieben. Seine Kooperationen mit den Reggae Formationen Head-cornerstone und Dubios Neighbourhood ebneten ihm den Weg, als Solokünstler ebenfalls erfolgreich zu sein. Bei diesem Africa Festival Special wird er mit der Begleitband von Gentleman „The Evolution Band“ auftreten.

 

Jahcoustix

Tribal

WE CELEBRATE DJ CULTURE

Für unser neues Africa Festival SPECIAL Programm werden wir in diesem Jahr jeden Tag moderne afrikanische Clubsounds präsentieren. Dafür haben wir DJs von der Berliner und Kölner „Freak de l’Afrique“ Bewegung eingeladen. Sie sind ein Team von DJs und MCs, die eine Leidenschaft für moderne afrikanische Club Sounds teilen wie Afrobeats – Afro-House, Coupé Décalé, Kuduro und Kizomba. Bitte dies nicht verwechseln mit dem Afrobeat von Fela Kuti.

DJANE NOMI & DJANE UKAI

DONNERSTAG, 12.08.2021 LATE 17.00 UHR
& FREITAG, 13.08.2021 EARLY 11.00 UHR

Auch DJane Nomi lebt und liebt Afrobeats. Geboren ist sie in Stuttgart und ihre Eltern kommen aus Ghana. Nomi wohnt seit einigen Jahren in Berlin und hat sich inzwischen auch überregional als „First Lady of Afrobeats“ etabliert. Sie mixt die hippsten Afro-Tunes aus den Styles Azonto, Coupé Décalé, Kuduro und Ndombolo.

 

 

Die in Berlin lebende Ukai ist in Angola geboren und in Südafrika aufgewachsen, daher war es für sie naheliegend, ihre DJ-Karriere auf Afro Electronic Sounds wie Afro House, Gqom und Kuduro zu konzentrieren. Heute spielt sie nicht nur in ganz Europa, sondern auch in Ländern wie Kenia, Mosambik, Madagaskar oder Senegal und auch in ihrem Heimatland Angola.

 

Diane Nomi

DJane Nomi

DJANE Nomi

DJane Ukai

DJ MISTA WALLIZZ

FREITAG, 13.08.2021 LATE 17.00 UHR
& SAMSTAG, 14.08.2021 EARLY 11.00 UHR

Am ersten und zweiten Tag werden DJ Mista Wallizz und DJane Nomi auflegen. Wallizz und Nomi haben eine einzigartige Serie von Clubnächten geschaffen, die sich auf aktuelle Clubsounds aus ganz Afrika konzentriert, die auch den Klang der Clubs neu definieren. DJ Mista Wallizz ist ein DJ mit afrikanischen Wurzeln im Senegal und der Veranstalter der Partyreihe „Afroheat“ in Berlin.

 

DJ FREEGAH

SAMSTAG, 14.08.2021 LATE 17.00 UHR
& SONNTAG, 15.08.2021 EARLY 11.00 UHR

Am Samstag und Sonntag wird DJ Freegah aus Köln auflegen. Er ist ein passionierter DJ und MC, der sein Schaffen Afrobeats und Afrohouse verschrieben hat. Geboren und aufgewachsen ist er in Nigeria, wo er mit verschiedenen DJs und KünstlerInnen des Kontinents zusammengearbeitet hat. Inzwischen hat es ihn schließlich nach Europa verschlagen. Als DJ ist er ein festes Mitglied der Berliner Freak de l’Afrique-Bewegung.

 

DJ HI JOHN

DONNERSTAG, 12.08.2021 EARLY 11.00 UHR
& SONNTAG, 15.08.2021 LATE 17.00 UHR

Unser legendärer DJ HI John aus Jamaika wird am Anfang und am Ende des Africa Festivals SPECIAL aktuelle Sounds, aber auch unter dem Motto „Old but Gold“ die Anfänge des Reggae wie Mento, Ska und Rocksteady von der Karibikinsel präsentieren.

Tribal

AKROBATIK UND STRASSENPARADE

Die ghanaische Akrobatik- und Musikgruppe Adesa, die seit dem Beginn des Festivals dabei ist, wird wieder eine Straßenparade mit einer atemberaubenden Vorstellung präsentieren. Vom Ende des Festivalgeländes aus werden sie gegen 16:00 Uhr die Festivalpause einläuten und alle Besucher zum Ausgang begleiten. Bei der Wiedereröffnung des Geländes um 17:00 Uhr werden sie die neuen Besucher empfangen.

Tribal

FASHION MADE IN AFRICA

Die Modeschöpferin Rama Diaw aus Saint Louis (Senegal) entwirft moderne afrikanische Mode und Accessoires und verwendet dabei einheimische Materialen wie Batik und Indigostoffe. Alle Materialen, die sie benutzt, werden im Senegal, Mauretanien und Mali eingekauft. Aus ihrer Leidenschaft für Mode ist die Vereinigung „Aissaitou“ entstanden, die benachteiligte Schneiderinnen und Näherinnen auf dem Lande zusammenbringt und für Arbeit sorgt.

Zur Unterstützung dieses Projektes stellt Afro Project wieder ein kostenloses Zelt mit Laufsteg zur Verfügung und organisiert die Modenschauen. Sie finden vor dem Zelt von Madame Rama täglich um 12:00 und um 18:00 Uhr statt.

Tribal

Weine Südafrika

WEINE AUS SÜDAFRIKA

In diesem Jahr gibt es wieder erlesene Weine für Kenner. Wir haben dazu 3 Weingüter aus Südafrika – Thandi, Cape Dreams und Africa Terroir aus der Kap-Region – eingeladen, um ihre Weine zu präsentieren. Die Weingüter sind insoweit eine Besonderheit, da sie auf die Rechte ihrer schwarzen Mitarbeiter achten und ihnen durch Mitbeteiligung ein besseres Leben ermöglichen. Thandi zum Bespiel produziert seit 2003 die weltweit ersten Fairtrade-zertifizierten Weine. Alle Unternehmen stellen Weine höchster Qualität her. Zur Unterstützung des neuen Südafrikas verkauft das Africa Festival Rot-, Rose- Weißweine und Sekt. Täglich finden Weinproben um 19.00 Uhr am Weinzelt statt.

Logos Wein

Tribal

BASAR UND KULINARISCHES

Der Basar hat wieder einiges zu bieten: u. a. afrikanische Musikinstrumente
und CDs mit traditioneller und moderner afrikanischer Musik. Zudem sorgen außergewöhnliche Kleider und Stoffe, Schmuck sowie Skulpturen, traditionelle Masken, Kunst- und Gebrauchsgegenstände für Begeisterung. Um sich kulinarisch verwöhnen lassen zu können, hält der Essensbereich von Donnerstag bis Sonntag (11:00 – 22:00 Uhr) afrikanische und orientalische Köstlichkeiten für Sie bereit. In diesem Jahr können Sie unter anderem Speisen aus dem Senegal, Äthiopien, Marokko und Kamerun genießen.

Tribal

IBU UNTER DEM PALAVERBAUM

AMOON NA FI – ES WAR EINMAL…

Unser langjähriger Freund Ibu erzählt wieder Geschichten aus Afrika von heute und gestern für morgen. Mit dabei sind Erzählungen und schwarze Wahrheiten von seiner Großmutter für Groß und Klein. Täglich auf der neuen Familienwiese unter dem großen Baum um 12:30 Uhr und um 18:30 Uhr. Bitte dafür Decken zum Daraufsetzen mitbringen.

Tribal

FOTOAUSSTELLUNGEN ZU VERKAUFEN!

Das Africa Festival hat immer wieder Ausstellungen, von zum Teil berühmten Fotografen, präsentiert. Jetzt ist es an der Zeit unser Lager zu reduzieren und einen Teil dieser Fotoausstellungen für einen guten Zweck zu verkaufen. Der Erlös geht dabei an die Africa Festival Stiftung, die damit die A. B. Jobarteh School of Music in Gambia und die Schule von Mama Afrika in Guinea unterstützt. Beide Projekte wurden von Afrikanerinnen gegründet. Afro Project unterstützt diese beiden Institutionen, da wir der Meinung sind, dass Bildung in Afrika die beste Waffe gegen Unwissenheit, Intoleranz und Armut ist.

Die Bilder werden täglich von unserem beliebten Geschichtenerzähler Ibu an den Meistbietenden verkauft.

Tribal

Model Josefine

NEWS & RULES & TICKETS

Um allen Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, bitten wir um Beachtung folgender Regelungen:

Aus Sicherheitsgründen können wir in diesem Jahr nur Personen auf das Gelände lassen, die entweder geimpft, genesen oder getestet sind (Nachweise sind bitte mitzubringen). Da wir nur eine begrenzte Anzahl auf das Gelände lassen können und möglichst vielen Gästen den Besuch des Festivals ermöglichen wollen, haben wir 2 Zeitfenster eingerichtet: Early: 11:00 bis 16:00 Uhr und Late: 17:00 bis 22:00 Uhr. Die Karten müssen dieses Jahr personalisiert werden. Sie können diese E-Tickets ab sofort hier erwerben. Das Ticket kostet pro Zeitfenster und pro Person 10,– Euro. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt und benötigen kein Ticket.

Die zum Zeitpunkt des Festivals gültigen Corona-Bestimmungen der Bayerischen Staatsregierung sind einzuhalten.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auch durch unseren Newsletter und auf Facebook: www.facebook.com/africa.festival

Tribal